Manchmal könnte man meinen es gibt nur drei Sorten Männer auf der Welt – ääähh ich meine natürlich Stoffe 😉

 

  1. die super netten,  – sie sind ehrlich, gerade heraus, man umgibt sich wirklich gerne mit ihnen. Das beste aber –  man weiß direkt woran man bei ihnen ist.
  2. die garstigen, – sie sind doof, hässlich (natürlich nur die Stoffe ), unangenehm, unfreundlich. Aber auch hier ist der Vorteil, man weiß worauf man sich mit ihnen einlässt.

und zu guter letzt:

3. die hinterhältigen, – sie sind schön, angenehm, super freundlich und liebenswürdig, manchmal erscheinen sie sogar  “zu-gut”.  Jedoch Vorsicht!!  In ihrer wahren Natur sind sie fies und gemein! Kratzbürstig und hinterhältig!!

(Eigentlich wie Männer – oder irre ich mich etwa?? 😉 )

 

 

Und mit genau so einem süßen, zauberhaften – in Wahrheit aber  – hinterhältigem, fiesem und gemeinem Stöffchen hatte ich letzte Woche zu kämpfen.

 

 

Wer mir hier, auf Facebook oder Instagram schon länger folgt, weiß, dass ich super gerne nachhaltig arbeite und bereits bestehende Materialien wieder- , weiter- und  um-verarbeite.  Das hatte ich ja auch bereits in meinem letzten Beitrag hier beschrieben.

Schon vor längerer Zeit hatte ich auf dem Flohmarkt einen super schönen Schal erstanden, der geradezu danach rief ein Rock und evtl. ein Kleid für meine Lütte zu werden. Ich bin heute noch verliebt in die schönen Farben und das tolle Punkte-Muster. 🙂

Aber er passte auch perfekt in mein Schema Nr. 3  – aahhh

 

 

Was hat mich dieser Stoff Nerven gekostet!! – genäht – aufgetrennt – gebügelt – wieder genäht  – wieder aufgetrennt…..und am Schluss reißt das dumme Ding auch noch an der Naht auf!!

ARRGGHH – vorne herum lieb und nett, und dann zeigt er unter der Maschine sein wahres Gesicht !!

 

 

 

Doof ist nur wenn man sich dann auch noch genau in solche Typen  verlieben muss (heul)❤

Das passiert mir ständig  – diese Typen (ich rede natürlich nur von den Stoffen, klar oder?? 😉 ) haben’s mir einfach irgendwie angetan 🙂

Die Tunika nach dem Schnitt von Petit et Jolie ist einfach  mega !! Man kann sie in so vielen Varianten nähen, dass sie immer, je nach Wetter, Jahreszeit und Vorlieben passt! Meine Punkteliebe wollte von Anfang an eine Ava werden! Besonders jetzt in der Übergangszeit passen die Farben und der leichte Strick besonders gut.

und wenn es bald etwas kühler wird kann die Zwergenmaus locker noch ein weißes Longsleeve drunter ziehen 🙂 Tschakka 😉

 

 

 

 

Außerdem ist es manchmal doch eh langweilig wenn alles passt und keine Herausforderung vor einem steht…. 😉

Obwohl….

Naja…zu viel Herausforderung ist allerdings auch recht anstrengend – und immer wieder auftrennen und die Naht von vorne beginnen ist bei einem Stoff ja kein Problem (außer das es irgendwann nervt!!) aber im echten Leben nicht unbedingt wünschenswert……:)

 

Wie sieht’s bei Dir aus??

Musst Du Dich auch immer in die falschen Verlieben??

ich bin gespannt was Du zu erzählen hast 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebste Grüße

Nane

 

 

 

 

 

 

 

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.